Back Up - Outdoorsitz

Normaler Preis € 129.90
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Farbe

Der Back Up - Outdoorsitz ermöglicht überall und jederzeit ein angenehmes Sitzen mit optionaler Heizfunktion. Dieser Back Up 2.0 unterscheidet sich zu seinem Vorgänger durch herausnehmbare Stahlelemente und den Betrieb durch eine Combo Powerbank.

Customer Reviews

Based on 11 reviews
100%
(11)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
A
A.S.
Tiptop Outchair

Am Anfang dauert das Erwärmen etwas länger als ich es mir vorgestellt hatte, aber nach einer Weile ist alles bestens und lässt sich sehr gut regulieren.

C
C.
Super Sitzheizung und hervorragender Kundenservice

Ich nutze den Sitz momentan als Sitzheizung im Auto. Klappt super, der Sitz wird schön warm, der herausnehmbare Akku gefällt mir sehr gut und ist ruck zuck wieder aufgeladen.
Ein besonderes Lob gilt auch dem hervorragendem Kundenservice, beide Daumen hoch. Sehr empfehlenswert.

J
J.
Ist Ok

Der Sitz ist super, nur so richtig warm wird er nicht

H
H.
Top für Rückengeschädigte und alle, die viel unterwegs sind

Ich habe den Sitz auf einer Reitermesse kennengelernt und habe ihn dann ein Jahr später meiner Mutter geschenkt, damit sie, trotz Rückenproblemen ohne Schmerzen auf Biertischbänken etc. sitzen kann. Jetzt habe ich mir selbst einen gewünscht, damit ich auf Veranstaltungen schön gemütlich und vor bei Bedarf auch warm sitzen kann. Aber schon ohne Heizfunktion ist das Teil sehr empfehlenswert. Nett wäre noch eine waschbare Schutzhülle, damit man den Sitz auch im Auto liegen lassen kann ohne das er verschmutzt

H
H.
Praktischer Po und Rückenwärmer

Alle wollen Outdoor, aber wer möchte sich schon den Allerwertesten verkühlen? Ich hatte vor Monaten in einer Schickimicki-Zeitschrift ein Sitzkissen (Stoov) entdeckt, das man aufladen und für Outdooraktivitäten (hauptsächlich für die innerstädtische Biergartenszene beworben!!) als Bottomheater nutzen kann. Als Ganzjahres-Terrassenhocker (durchaus auch im hohen Norden) hatte ich schon Verschiedenes im Auge und habe auch einiges ausprobiert, um mir den Außenaufenthalt so mukkelig wie möglich zu gestalten. So ein Powärmer entsprach genau meinem Beuteschema, weil es mir letztendlich immer untenrum zu kalt wird. Das anvisierte Designerschätzchen ist allerdings aus einem hübschen Stoff, von dem man nicht weiß, wie strapazierfähig der ist. Und außerdem nur für untenrum und nicht noch zum gleichzeitigen Wärmen der Lendenwirbelsäule. Ich habe mich ein wenig umgetan und landete schließlich bei diesem Outchair, der optisch kein Schmuckstück ist, aber ganz prima nicht nur den Po sondern auch noch gleich die Nierchen wärmt. Dazu wird ein abnehmbarer (also ggf. ersetzbarer) Akku aufgeladen. Er kann in einer kleinen Seitentasche am Stuhlboden deponiert werden und lädt im Notfall noch das Handy. Beheizt wird nicht die komplette Sitzfläche sondern nur ein breiter Mittelstreifen (auf der Abbildung gut zu erkennen), was aber völlig ausreicht. Die Rückenlehne wird mitbeheizt und reicht bei mir bis unter die Schulterblätter. Es lassen sich drei Heizstufen einstellen, mit allerdings recht mickriger Drucktaste - nix für Wurstfinger oder Ungeduldige. Aber, es funktioniert und nach ca. zwei Minuten wird es schön warm. Der Stoff sieht recht robust aus, mir fehlt allerdings noch die Langzeiterfahrung. Man kann das Ganze wirklich als Stuhl bezeichnen, denn wenn irgendwo mal keine Rückenlehne vorhanden ist, kann man die Seitengurte so spannen, dass das Outchair-Rückenteil auch wirklich zum Anlehnen geeignet ist. Nach dem Zusammenklappen kann man sich das Ganze als Tasche über die Schulter hängen, denn es hat Tragegurte und ein geräumiges Außenfach. Mir eröffnen sich ungeahne Einsatzmöglichkeiten von Terrasse und Strandkorb bis hin zu Radtouren mit Picknick und Päuschen und meinetwegen auch Biergartenaufenthalten. Jäger und Angler muss man nicht vom Nutzen einer solchen Sitzgelegenheit überzeugen, Segler hätte vielleicht ebenfalls Freude daran. Ich hocke nun auch bei diesem herbstlichen Schietwetter möglichst oft auf meiner überdachten Terrasse und genieße bei einer Tasse Tee die Frischluft in meinem Garten, meinen neuen Kindle Voyage, die Piepshow vor meiner Nase (Ganzjahresvogelfütterung) und eine mukkelig warme Kehrseite. Alle Daumen hoch für diese nette Erfindung!